Menu Navigation
7.632
TeilnehmerInnen 2018
5.394 Aktive
3.654 Gewinnberechtigte
2.523.432
gefahrene Kilometer
213.970
kg CO2 Ersparnis
539.014
Euro Ersparnis
Radelt zur Arbeit war ein voller Erfolg!

Insgesamt 1227 TirolerInnen von 125 Betrieben haben an der österreichweiten Aktion teilgenommen. Hier findet ihr die Fotos der glücklichen GewinnerInnen!



 

Im Rahmen der Kampagne „Radelt zur Arbeit“ wurden die Österreicherinnen und Österreicher einen Monat lang motiviert, den Arbeitsweg am Drahtesel zurückzulegen. 

 

Auf diesem Weg wurden die Vorteile des Fahrrads hautnah erlebbar: Radeln schafft einen guten Ausgleich, aktiviert den Körper und steigert das eigene Wohlbefinden.

Auch Betriebe können sich über motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die positiven Effekten auf die Gesundheit der RadlerInnen freuen. Die Teilnehmenden profitieren nicht nur durch gesteigerte Fitness und Kosteneinsparung, es gab auch attraktive Preise zu gewinnen.

 

„Heute mit dem Rad zur Arbeit gefahren?“

An jedem Werktag im Mai wurde ein/e MitarbeiterIn per Zufallsgenerator ausgewählt und angerufen. Die Preisfrage lautete: "Sind Sie heute mit dem Rad in die Arbeit gefahren?" An den 19 Werktagen im Mai wurde diese Frage immerhin 17 Mal mit "Ja!" beantwortet. Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner erhielten alle eine RZA-Trinkflasche der Firma Zéfal sowie jeweils Helme und verschiedene Schlösser der Firma ABUS. Die täglichen Sachpreise gingen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgender Tiroler Betriebe: Pirlo GmbH & Co KG, ILF Consulting Engineers Austria GmbH, Berger Logistik GmbH, Sandoz GmbH, Fritz EGGER GmbH & Co, Amt der Tiroler Landesregierung (x3), MPREIS Warenvertriebs GmbH, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, Plansee Group, Eurotours Ges.m.b.H., Arbeiterkammer Tirol, Marktgemeinde St. Johann in Tirol, Volksbank Tirol AG, Universität Innsbruck, Ferchau Engineering Austria Gmbh. 

 

7.664 RadlerInnen beim Tiroler Fahrradwettbewerb

Alle an der Kampagne mitradelnden Betriebe nehmen auch am 8. Tiroler Fahrradwettbewerb teil. Dabei zählen nicht nur die Arbeitswege, sondern alle mit dem Rad zurückgelegten Strecken in der Zeit vom  12. März bis 30. September 2017. Mit über 7.600 Radlerinnen und Radlern Anfang Juni wurde 2018 der bisherige Teilnehmerrekord erzielt. Mehr Informationen und der aktuelle Stand sind unter www.tiroler-fahrradwettbewerb.at einsehbar. Die Statistik wird laufend aktualisiert.

 

Die Kampagne “RadeltZurArbeit” motiviert dazu, möglichst viele Arbeitswege mit dem Rad zurückzulegen. Der Tiroler Fahrradwettbewerb von Land Tirol und Klimabündnis Tirol ist auch heuer wieder Partner der österreichweiten Aktion.

 

Informationen zur Kampagne „Österreich Radelt zur Arbeit“

 

Fotos (c) Einige GewinnerInnen haben uns Fotos zugesendet, die wir in der Bildergalerie oben veröffentlicht haben.


zurück


 
Land Tirol
Tirol2050
Tiroler Tageszeitung
Raiffeisen
Klimabündnis
Der Tiroler Fahrradwettbewerb ist eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“ und Teil des Schwerpunkts „Tirol auf D'Rad“ zur Förderung des klimafreundlichen Radverkehrs.
Lebensministerium
EcoTirol
Schoolbiker Tirol
 


AGBs & Impressum